Schulabbrecher und trotzdem zur Matura!

Schulabbrecher? Und trotzdem zur Matura!

Endlich Ferien! Nicht für alle endet jedoch das Schuljahr positiv. Ein, zwei Fünfer im Zeugnis – und nun, was tun? Im Sommer büffeln und Wiederholungsprüfung absolvieren oder neu orientieren? 

Das muss natürlich jeder selbst entscheiden. Eltern sind meist bestürzt, wenn man aus der Schule aussteigen will. Ein Schulabbruch kann viele Gründe haben, nicht immer liegt es nur am Schüler. Die klassische Schule ist eben nicht für jeden der richtige Weg. Schulabbruch heißt aber nicht Matura ade! Es gibt nämlich viele Möglichkeiten um doch noch zur Matura zu gelangen.

Während meiner Ausbildungszeit zur Marketingfachfrau im Modell Lehre mit Matura habe ich gemeinsam mit Schulabbrechern die Schulbank gedrückt.  Schulabbrecher, die zum Beispiel die HTL abgebrochener haben, fanden sofort eine Lehrstelle und haben zusätzlich dann auch noch die Matura am WIFI nachgeholt und sind dort meine Kollegen geworden. Vielleicht ist das auch was für dich?

Ist eigentlich schade, dass so viele junge Leute nicht bis zum Ende durchhalten. 28,4 Prozent sind es bei den Berufsbildenden höheren Schulen und ganze 42,7 Prozent bei den Berufsbildenden Mittleren Schulen, wie die Tiroler Tageszeitung vor kurzem geschrieben hat. Muss nicht sein, hab ich mir gedacht und mal für euch recherchiert welche Möglichkeiten Schulabbrecher haben um doch noch zum Abschluss zu kommen.

Lehre mit Matura

Wenn du keinen Abschluss hast, also weder Lehrabschluss noch Schulabschluss, dann kannst du mit der „Lehre und Matura“ deine Fachausbildung in einem Lehrberuf machen und dazu noch die Matura gleich mit. Wie geht das? Ganz einfach und unkompliziert: Sobald du die Schulpflicht erfüllt hast, kannst du einsteigen ganz ohne Aufnahmetest oder Prüfung. Du startest mit dem Lernstudio Basis im Abschnitt 1. Der Abschnitt 1 dauert zwischen 1- 3 Monate, je nachdem wie viel Zeit du aufwenden möchtest. Dann geht’s weiter mit dem Abschnitt 2, den Maturkursen. Alles in allem dauert die Lehre und Matura Ausbildung ca. 3,5 Jahre.
Und dann man immerhin einen Lehrabschluss und eine Berufsausbildung und auch eine vollwertige Matura.
Die Matura im Ausbildungsmodell Lehre mit Matura ist eine Zentralmatura 

Berufsreifeprüfung

Bei der Berufsreifeprüfung hast du schon einen Abschluss, wie zum Beispiel eine Lehrabschlussprüfung, eine Facharbeiterprüfung, eine dreijährige Fachschule oder eine Meisterprüfung. Mit welchen Voraussetzungen du eine Berufsreifeprüfung starten kannst, sagen sie dir beim WIFI genau. Ansonsten wirst du auch hier in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sowie in deinem Fachbereich auf die Prüfung vorbereitet. Nach Abschluss der Prüfung bist du den Maturanten gleichgestellt und alle (Karriere)Wege stehen dir wieder offen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*